Skip to main content

Der Waschsauger Vergleich 2017

Unsere TOP 5 Waschsauger

Staubsauger Test - Top Bewertung

Staubsauger bewältigen eine Vielzahl an Reinigungsaufgaben im Haushalt, doch wenn einmal der Schmutz zu tief im Stoff festsitzt kommen die meisten Staubsauger schnell an ihre Grenzen. Waschsauger hingegen reinigen selbst hartnäckigste Verschmutzungen. Erreicht wird dies durch einen speziellen Wassertank und dem passenden Reinigungsmittel. Das Wasser wird während der Reinigung mit Hilfe einer kleinen Düse auf den Stoff verteilt.

Im gleichen Arbeitsgang wird der Stoff samt Reinigungsmittel abgesaugt. Aufgefangen wird das Schmutz/Wassergemisch anschließend in einem Schmutzwasserbehälter, welcher nach getaner Arbeit einfach ausgeleert wird.

Im Waschsauger Vergleich haben wir Ihnen die aktuell beliebtesten fünf Waschsauger aufgelistet und mit einander verglichen:

12345
Kärcher SE 4001 Waschsauger 1 Vergleichs-Sieger Thomas Pet and Family Aqua+ Staub- und Waschsauger Waschsauger Teppichreiniger HYDRO 7500 Thomas Bravo 20 Waschsauger Thomas Multi Clean X7 Aqua+ Waschsauger
Modell Kärcher SE 4001 WaschsaugerThomas Pet and Family Aqua+ WaschsaugerAlbatros HYDRO 7500 WaschsaugerThomas Bravo 20 WaschsaugerThomas Multi Clean X7 Aqua+ Waschsauger
Preis

172,90 € 229,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

229,39 € 229,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,95 € 189,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

137,87 € 139,04 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

288,00 € 293,65 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

93%

"Bester Waschsauger im Vergleich"

89%

"Hochwertiger Staub- und Waschsauger"

85%

"Guter und günstiger Waschsauger mit kleinen Schwächen"

84%

"Robuster und günstiger Waschsauger"

84%

"Kompakter und hochwertiger Marken Waschsauger"

Bewertung
Leistung1400 Watt1600 Watt1200 Watt1400 Watt1700 Watt
Sprühdruck1 Bar1 Bar< 1 Bar4 Bar> 1 Bar
Fassungsvermögen4 Liter1,8 Literca. 4 Liter8 Liter1,8 Liter
Aktionsradius8,5 Meter11 Meter7,5 Meter8,5 Meter11 Meter
Maße38 x 38 x 50 cm48 x 31 x 30 cm53 x 36 x 36 cm38 x 38 x 47 cm31 x 32 x 49 cm
Gewicht8 Kg8,2 Kg5,7 Kg7,1 Kg8 Kg
Lautstärke73 dB72 dB73 dB73 dB72 dB
Inklusive Zubehör
Inklusive Reinigungsmittel
Preis

172,90 € 229,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

229,39 € 229,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,95 € 189,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

137,87 € 139,04 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

288,00 € 293,65 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*

Inhaltsverzeichnis


Vorteile eines Waschsaugers

Staubsauger VorteilWaschsauger können vielseitig eingesetzt werden, denn das Funktionsprinzip ähnelt dem eines Staubsaugers. Jedoch verfügt ein Waschsauger noch über einen speziellen Tank mit Frischwasser und Reinigungsmittel, welcher durch eine kleine Düse am Saugrohr auf den Untergrund gesprüht wird. Dieses Gemisch aus Wasser und Reinigungsmittel sorgt für eine Tiefenreinigung des Stoffs.

Es werden dadurch nicht nur Staubpartikel besser gelöst, sondern auch hartnäckige Verkrustungen. Die Einsatzgebiete sind also sehr groß, wie auch ein Waschsauger Test beweist. Es können demnach nicht nur Teppichböden gereinigt werden, sondern auch Polstermöbel, Hartböden, Parkett, Laminat, Holzdielen, Stein Granit oder Fliesen.

Vorteile:

  • Vielseitig einsetzbar
  • Hygienische Tiefenreinigung
  • Große Zeitersparnis
  • Kompakte Bauform
  • Reinigen und Saugen in einem Arbeitsgang

Nachteile:

  • Teuer in der Anschaffung
  • Der zu reinigende Stoff benötigt eine Trocknungszeit
  • Aufwendigere Vorbereitung


Funktionsprinzip eines Waschsaugers

Info Staubsauger TestDas Funktionsprinzip eines Waschsaugers beruht auf dem eines normalen Staubsaugers. Er besitzt einen leistungsstarken Motor, welcher die Luft ansaugt und in einen Behälter leitet. Der große Unterschied ist jedoch, dass er keinen Beutel besitzt. Der Schmutz sammelt sich in einem Schmutzwasserbehälter, welcher auch das Wasser der Reinigung aufsammelt.

Dieser Schmutzwassertank kann nach getaner Arbeit aber ganz einfach in den Abfluss geleert werden. Folgekosten für den Kauf von Staubsaugerbeuteln fallen demnach keine mehr an.

Als erster Schritt muss vor dem Einsatz des Waschsaugers der Tank für das Frischwasser aufgefüllt werden. Hinzu kommt noch ein Reinigungsmittel, welches für den jeweiligen Untergrund geeignet ist. Sobald dies geschehen ist, kann auch schon mit der Reinigung begonnen werden. Der Waschsauger wird angeschaltet und mit Hilfe eines separaten Knopfs kann die Sprühdüse aktiviert werden. Aus ihr kommt das Wasser samt Reinigungsmittel, welches in einem Gang auf den Stoff gesprüht, verteilt und anschließend wieder aufgesaugt wird. Dank dieser innovativen und doch einfachen Technik können selbst tiefe Verunreinigungen im Stoff gelöst und aufgesaugt werden. Der Stoff ist anschließend hygienisch rein und sieht dann wieder aus wie neu. Das aufgesaugte Gemisch aus Wasser und Schmutz wird dabei in einem Schmutzwasserbehälter aufgefangen. Dieser wird nach vollendeter Arbeit einfach ausgeleert.

Aufbau

Thomas Multi Clean X7 Aqua+ Waschsauger

Der Aufbau ist je nach Typ unterschiedlich, wie ein Waschsauger Test zeigt. So kann es sein, dass bei manchen Modellen eine Vorwärtsbewegung nötigt ist und bei anderen einen Rückwärtsbewegung. Je nachdem an welcher Stelle die Düse angebracht ist. In den meisten Fällen ist jedoch eine Vorwärtsbewegung notwendig. Es wird dann das Reinigungsmittel aufgetragen und bei der Rückwärtsbewegung wieder aufgesaugt.

Werden größere Flächen gereinigt, kann es durchaus sein, dass der Schmutzwassertank sowie der Frischwassertank während des Reinigungsvorgangs öfters geleert werden müssen. Dies ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Je nach Größe der beiden Tanks. Dies sollte auch vor dem Kauf berücksichtigt werden. Haben Sie nämlich vor größere Flächen zu reinigen, so empfiehlt sich ein Modell mit größerem Tank zu nehmen. Diese sind jedoch auch schwerer und unhandlicher.

Vor dem Kauf sollte daher immer ein Waschsauger Test durchgelesen werden, in dem das jeweilige Modell getestet wurde.

Die verschiedenen Bauarten

Bodenwaschsauger

Thomas Pet and Family Aqua+ Staub- und WaschsaugerDer Bodenwaschsauger ist einer der beliebtesten Modelle unter den Waschsaugern. Er sieht optisch wie ein herkömmlicher Staubsauger aus und lässt sich ebenso bedienen. Meist ist das Gehäuse rund und ähnelt dem eines Industriesaugers. Im Deckel befindet sich die Saugeinheit samt Motor, welche das Schmutzwasser in den darunter liegenden Behälter befördert. Der Bodenwaschsauger ist bei den meisten Modellen im Waschsauger Test auf Rollen unterwegs, wodurch er sich sehr gut manövrieren lässt. Gereinigt wird der Boden mittels eines Saugrohrs an welchem der Sprühaufsatz montiert ist. Die Bedienung ist demnach gleich wie die eines normalen Staubsaugers.

Während der Vorwärtsbewegung wird das Wasser mit dem Reinigungsmittel auf den Untergrund aufgetragen, durch die Rückwärtsbewegung wird dieses dann aus dem Stoff ausgesaugt und landet im Schmutzwassertank. Durch seine kompakte und dennoch einfache Bauweise ist der Bodenwaschsauger sehr stabil und lässt sich auch gut verstauen. Dank seiner Größer kann er zudem lange eingesetzt werden, ohne zwischendurch den Tank leeren zu müssen.

Standwaschsauger

Für den schnellen und handlichen Einsatz entwickelt, eignet sich der Standwaschsauger sehr gut für den schnellen Reinigungseinsatz. Die Form ähnelt dabei dem eines herkömmlichen Bodenstaubsaugers mit Stil. Die ganze Technik ist in einem Gehäuse integriert, welches sich in senkrechter Position befindet. Der Vorteil dieser kompakten Bauweise ist eindeutig. Weniger Schlauch und Kabelwirrwarr. Jedoch hat die kompakte Bauform auch seine Nachteile. Der Tank für Frischwasser und Schmutzwasser ist deutlich kleiner und auch das zu bewegende Gewicht ist nicht zu vernachlässigen. Es können daher keine allzu großen Flächen gereinigt werden. Jedoch kann dieses Modell aus dem Waschsauger Test beinahe überall verstaut werden und sorgt auf den meisten Böden schnell wieder für Glanz.


Unser Tipp:

Vergleichs-Sieger Kärcher SE 4001 Waschsauger

172,90 € 229,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*

Das sollten Sie zum Thema „Waschsauger Test“ unbedingt beachten

Info Staubsauger TestIst die Entscheidung gefallen, sich einen Waschsauger zu zulegen der steht meist vor der Frage für welches Modell man sich nun entscheiden soll. Aus diesem Grund gibt es einen Waschsauger Test. In solch einem Waschsauger Test werden viele Modelle getestet und miteinander vergleichen. Unterteilt in mehrere Kategorien kann aus solch einem Waschsauger Test anschließend der Testsieger ermittelt werden.

Zu beachten sind dabei besonders folgende Kategorien bei einem Waschsauger Test:

Bauart

Zu allererst sollten Sie sich vor dem Kauf über die Bauart Gedanken machen. Ein Waschsauger unterscheidet sich grob in zwei Bauarten. Zum einen den Bodenwaschsauger mit einem separaten Saugkörper und zum anderen der Standwaschsauger. Dieser ist deutlich kompakter, besitzt aber meistens nicht so viel Power und muss öfters beim Reinigen geleert werden. Beide Bauarten haben jedoch ihre Vorteile im Waschsauger Test und punkten auf deren jeweiligen Gebieten. Haben Sie vor größere Flächen zu reinigen, sollte Ihre Wahl lieber auf einen Bodenwaschsauger aus einem Waschsauger Test fallen. Diese besitzen deutlich mehr Leistung und einen oft 40 Liter großen Schmutzwassertank. Wollen Sie hingegen nur kleinere Flächen reinigen, empfiehlt sich ein Standwaschsauger aus dem Waschsauger Test. Diese sind zudem deutlich handlicher und können beinahe in jedem Schrank verstaut werden.

Saugleistung

Ein nicht unwesentlicher Aspekt beim Kauf eines Waschsaugers ist die Leistung. Denn diese bestimmt auch die Saugkraft, welches sich wiederrum im Reinigungsergebnis wiederspiegelt. Grundsätzlich gilt, desto höher die Leistung (in Watt) desto höher ist auch seine Saugleistung und der Reinigungsgrad. Jedoch ist die reine Leistung nicht immer ausschlaggebend. Zusätzliche, rotierende Bürsten erhöhen ebenfalls die Saugleistung und sorgen für eine intensivere Reinigung. Zudem spielt auch das Reinigungsmittel bei einem Waschsauger Test eine große Rolle. Diese sollte für den zu reinigenden Untergrund ausgelegt sein und keine giftigen Stoffe enthalten.

Hohe Schmutzaufnahme/Tankvolumen

Besonders bei einem Waschsauger sollten Sie auf eine hohe Schmutzaufnahme und auf ein großes Tankvolumen achten. Denn durch den Einsatz von Wasser füllt sich der Tank sehr schnell während der Reinigung. Eine Unterbrechung ist demnach die Folge. Achten Sie daher beim Kauf eines Waschsaugers auf einen möglichst großen Tank für Schmutzwasser und auch für Frischwasser.

Intuitive Bedienung

Wie bei jedem Staubsauger gilt auch bei einem Waschsauger ein Augenmerk auf intuitive Bedienung. Zwar könnte man meinen, dass ein Waschsauger nicht allzu viele Probleme bei der Bedienung verursachen kann. Ein Waschsauger Test zeigt aber, dass viele Modelle noch einen deutlichen Verbesserungsbedarf bei der Anordnung der Bedienelemente und Demontage der einzelnen Komponenten haben.

Reichhaltiges Zubehör

Hersteller werben oft mit einem günstigen Preis des jeweiligen Models aus dem Waschsauger Test. Jedoch sind die meisten Angebote nicht so günstig wie man denkt, was ein Waschsauger Test zeigt. Oft fehlt das nötige Zubehör, welches für eine intensive Reinigung benötigt wird. Darunter zählen Bürsten, Reinigungsmittel und verschiedene Düsen. Gerade bei einem Waschsauger, welcher ein breites Einsatzgebiet hat, sollten im Set mehrere unterschiedliche Bürsten und Düsen enthalten sein. Dadurch lassen sich viele Untergründe und Stoffe leichter und schonender reinigen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Zu guter Letzt ist auch der Preis bei einem Waschsauger Test entscheidend. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass Sie nicht gleich zum günstigsten Modell greifen. Diese locken meist nur mit einem guten Preis, taugen dann aber bei der Reinigung nicht all zu viel. Meist sind es mittelpreisige Modelle aus einem Waschsauger Test die eine hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis bieten und sich ideal für zuhause eigenen.


Unsere TOP 5 Waschsauger

12345
Kärcher SE 4001 Waschsauger 1 Vergleichs-Sieger Thomas Pet and Family Aqua+ Staub- und Waschsauger Waschsauger Teppichreiniger HYDRO 7500 Thomas Bravo 20 Waschsauger Thomas Multi Clean X7 Aqua+ Waschsauger
Modell Kärcher SE 4001 WaschsaugerThomas Pet and Family Aqua+ WaschsaugerAlbatros HYDRO 7500 WaschsaugerThomas Bravo 20 WaschsaugerThomas Multi Clean X7 Aqua+ Waschsauger
Preis

172,90 € 229,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

229,39 € 229,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,95 € 189,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

137,87 € 139,04 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

288,00 € 293,65 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

93%

"Bester Waschsauger im Vergleich"

89%

"Hochwertiger Staub- und Waschsauger"

85%

"Guter und günstiger Waschsauger mit kleinen Schwächen"

84%

"Robuster und günstiger Waschsauger"

84%

"Kompakter und hochwertiger Marken Waschsauger"

Bewertung
Leistung1400 Watt1600 Watt1200 Watt1400 Watt1700 Watt
Sprühdruck1 Bar1 Bar< 1 Bar4 Bar> 1 Bar
Fassungsvermögen4 Liter1,8 Literca. 4 Liter8 Liter1,8 Liter
Aktionsradius8,5 Meter11 Meter7,5 Meter8,5 Meter11 Meter
Maße38 x 38 x 50 cm48 x 31 x 30 cm53 x 36 x 36 cm38 x 38 x 47 cm31 x 32 x 49 cm
Gewicht8 Kg8,2 Kg5,7 Kg7,1 Kg8 Kg
Lautstärke73 dB72 dB73 dB73 dB72 dB
Inklusive Zubehör
Inklusive Reinigungsmittel
Preis

172,90 € 229,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

229,39 € 229,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,95 € 189,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

137,87 € 139,04 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

288,00 € 293,65 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*

Wo den besten Waschsauger kaufen?

LupeIst die Entscheidung gefallen und man hat sich für ein Modell aus dem Waschsauger Test entschieden, stellt sich nun die Frage wo man diesen am besten kauft. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen der Kauf in einem klassischen Fachmarkt und zum anderen der Kauf im Internet. Beide Varianten bieten Vor-und Nachteile. So bietet ein Fachmarkt zwar meist eine gute Beratung durch Experten an, die Waschsauger sind aber oft teurer als im Internet.

Zudem ist die Auswahl deutlich kleiner. Wer sich vorab schon für ein Modell entschieden hat, der benötigt meist kaum noch eine Beratung und kann sein gewünschtes Modell gleich im Internet auf Amazon bestellen. Der Kaufpreis ist dort oft günstigere und es können bequem die Kundenbewertungen auf eventuell nötiges und hilfreiches Zubehör durchstöbert werden.

Wir von Staubsauger Test 24 empfehlen die Online Variante, da diese meist einfacher ist und einen größere Preisersparnis beim Waschsauger kaufen bietet.

TIPP: Sofern Sie bei unserem Waschsauger Vergleich auf Ihr Traummodell gestoßen sind, können Sie dieses durch „Preis prüfen“ direkt auf Amazon bestellen. Dieser Link erspart Ihnen die erneute Suche auf Amazon und leitet Sie direkt zu dem gewünschten Artikel weiter.

Worauf kommt es im Waschsauger Test an?

Ein Waschsauger Test ist eine gute Möglichkeit sich über die aktuellen Modelle auf dem Markt zu informieren. Der Waschsauger Test nimmt dabei jedes Modell genau unter die Lupe und testet es in verschiedenen Kategorien. Die Punktzahl der einzelnen Kategorie aus einem Waschsauger Test wird dabei oft zwischen 1 und 100 Punkten bewertet. Damit ist das Ergebnis des Waschsauger Test zu anderen besser vergleichbar. Eine Gesamtbewertung aus allen Kategorien sorgt zusätzlich dafür, dass der jeweilige Testsieger schnell und einfach ermittelt werden kann.

Die Kategorien in einem Waschsauger Test unterteilen sich wie folgt:

Verarbeitung in einem Waschsauger Test

Die Verarbeitung in einem Waschsauger Test steht in den meisten Tests an erster Stelle, da sie die Qualität des Waschsaugers widerspiegelt. Besonders wichtig dabei ist der verwendete Kunststoff, dieser sollte flexibel und zugleich stabil sein. Da ein Waschsauger oft an Ecken anstößt, sollte der Kunststoff nicht sofort reisen. Desweitern sind Bedienelemente und die Saugdüse wichtige Bestandteile. Die Verarbeitung dieser Elemente sollte ebenfalls hoch sein. Da Waschsauger oft schonungslos betrieben werden und einiges leisten müssen ist eine robuste Auslegung der Anbauteile in einem Waschsauger Test sehr wichtig.

Saugleistung in einem Waschsauger Test

Ebenfalls wichtig in einem Waschsauger Test ist die Saugleistung des jeweiligen Modells. Dabei ist die Leistung nicht immer entscheidend für eine gute Saugleistung. Denn wie ein Waschsauger Test zeigt, spielen auch die passenden Bürsten und das richtige Reinigungsmittel eine große Rolle. Dennoch kann man sich an folgender Faustformel orientieren: Desto höher die Leistung (in Watt), desto besser ist die Saugleistung.

Bedienkomfort in einem Waschsauger Test

Wer oft und gerne mit dem Waschsauger hantiert, für den ist auch eine einfache Bedienung sehr wichtig. Muss vor der Verwendung der Waschsauger erst aufwendig gestartet werden, vergeht bei den meisten Menschen relativ schnell die Lust. Oft genügt jedoch ein simpler Knopf und eine einfache Entnahme der Tanks um beim Waschsauger Test punkten zu können. Selbstverständlich sollte sich der Waschsauger auch einfach zerlegen lassen können. Denn oft kommt es vor, dass sich größere Schmutzpartikel oder Stoffe im Ansaugschlauch verhaken und dann manuell rausgezogen werden müssen.

Gewicht in einem Waschsauger Test

Ein benutzerfreundlicher Waschsauger sollte neben einem guten Bedienkomfort und leichtgängigen Rollen an der Unterseite auch ein geringes Gewicht aufweisen. Jedoch darf er auch nicht all zu leicht sein, sonst könnte er beim Reinigungsvorgang umkippen und sämtliches Schmutzwasser auslaufen. Das wäre dann eine riesengroße Sauerei, die keiner haben möchte. Ein Waschsauger Test zeigt, dass das ideale Gewicht um die 9 Kg liegt.

Zubehör in einem Waschsauger Test

Ein Waschsauger Test verdeutlich, dass selbst Modelle vom gleichen Hersteller unterschiedliche Zubehörteile mitliefern. Meist müssen daher bei günstigeren Waschsaugern Zubehörteile extra bestellt werde, die bei höherpreisigen Geräten schon mit im Lieferumfang vorhanden sind. Es Lohnt sich also ganz genau hinzuschauen. Nicht dass man zum Schluss für ein günstiges Gerät viele Zubehörteile kaufen muss, die in der Summe teurer sind als der komplette Kaufpreis eines hochwertigen Modells inklusive Zubehörs.

Preis-/Leistungsverhältnis in einem Waschsauger Test

Zu guter Letzt wird auch das Preis-/Leistungsverhältnis in einem Waschsauger Test bewertet. Dabei zeigt sich, dass ein möglichst günstiger Waschsauger nicht immer diese beste Wahl ist. Diese Produkte stammen nämlich meist aus Fernost und besitzen eine dementsprechend schlechtere Qualität. Zudem sind die Gütesiegel oft kopiert und nachgemacht. Modelle aus der mittleren Preisschiene für rund 200€ schneiden in einem Waschsauger Test am besten ab und sind demnach eine gute Kaufempfehlung.


Größe von Frischwasser- sowie Reinigungstank

Waschsauger sind meist für unterschiedliche Einsatzgebiete erdacht, manche sind klein und handlich, andere wiederrum sind groß und leistungsfähig. Je nach Anwendung ist es daher wichtig auf die Größe des Frischwasser- sowie Reinigungstank zu achten. Denn diese Größe trägt maßgeblich zur Reinigungsdauer bei. Wollen Sie mit Ihrem Gerät aus dem Waschsauger Test zum Beispiel eher kleinere Gegenstände wie Polstermöbel säubern, empfiehlt sich eine Tankgröße von rund 4 Litern. Werden hingegen große Teppiche gesäubert, ist ein Modell zu wählen dass rund 20 Liter Tankvolumen besitzt. Wenn dies nicht der Fall ist, muss der Reinigungsvorgang mehrmals unterbrochen werden. Dies ist auf Dauer ziemlich nervig. Je nach Größe des Tanks kann es also vorkommen, dass Sie öfters unterbrochen werden. Jedoch sollten Sie auch eins bedenken: Modelle mit einem größeren Tankinhalt sind auch deutlich schwerer. Sind Sie also nicht so kräftig, sollten Sie sich für ein Modell entscheiden welches sich im guten Mittelfeld befindet.

Sollten Sie sich noch nicht sicher sein, welche Tankgröße nun die richtige ist, hilft eine kleine Faustregel:

Beträgt die Grundfläche des Haushalts über 60 Quadratmeter, so sollte der Frischwassertank ein Volumen von mindestens 4 Litern haben.

Auf die nötige Kabellänge achten

Umso größer der Teppich desto größere sollte der Aktionsradius des Waschsaugers sein. Daher empfiehlt es sich vor dem Kauf auf die Kabellänge des jeweiligen Modells zu achten. Sollten Sie viele Teppichböden in der Wohnung haben, ist eine Kabellänge von mindestens 5 Metern zu wählen, sonst müssen Sie den Waschsauger ständig umstecken und von einer zu nächsten Steckdose rennen. Oft ist sogar gar keine Steckdose in unmittelbarer Nähe. Wer dann eine Kabeltrommel zur Verlängerung aus dem Keller holen muss, der ärgert sich nur. Wählen Sie daher ein Modell mit einer möglichst langen Zuleitung. Desweitern ist darauf zu achten, dass das Modell aus dem Waschsauger Test über eine automatische Kabelaufwicklung verfügt.

Dies ist zwar bei den meisten Modellen Standard, viele Hersteller verzichten jedoch aus Kostengründen immer noch auf den Einsatz. Dabei lässt es sich damit nicht nur einfacher aufwickeln, auch das Kabel ist im Gehäuse besser geschützt. Die Lebensdauer wird dadurch spürbar gesteigert, denn das am Boden liegende Kabel wird öfters geknickt wodurch kleine Kabelbrüche entstehen.

Wichtiges Zubehör

Waschsauger Teppichreiniger HYDRO 7500Um einen Waschsauger möglichst vielseitig einsetzen zu können, sollte das gewünschte Modell über ein reichhaltiges Zubehör verfügen. Darunter fallen verschiedengroße Teppichdüsen, kleine Polster und Möbeldüsen sowie das passende Reinigungsmittel. Ein genaues Vergleichen verschiedener Modelle kann daher bares Geld sparen, denn die Zubehör Sets der einzelnen Hersteller sind oft unterschiedlich. Empfehlenswert sind auf jeden Fall verschiedene Größe an Teppichdüsen sowie Polster und Möbeldüsen.

Dank diesen Zubehörteilen ist der Waschsauger für eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten anwendbar und kann so direkt nach dem Kauf verwendet werden.

Des Weiteren sollte im Set eine Fugenbürste mit inbegriffen sein, welche auch als Allzweckbürste bekannt ist. Damit lassen sich Teppiche, Polster und Hartböden sehr gut reinigen. Sind die Polsteroberflächen kleiner, ist eine dafür vorgesehene Polsterbürste die richtige Wahl. Für Sofas und Sessel kommt die Möbelbrüste zum Einsatz. Sie ist mittelgroß und eignet sich für beinahe jede größere Fläche.

Idealer Sprühdruck

Besonders bei Waschsaugern ist der Sprühdruck entscheidend. Denn nur mit genügend Druck wird der tiefsitzende Schmutz zuverlässig entfernt. Der Sprühdruck sollte dabei rund 1,5 Bar haben, welches jedoch nicht bei allen Modellen im Waschsauger Test der Fall ist. Nur mit solch einem großen Druck können auch die hartnäckigsten Verschmutzungen restlos beseitigt werden. Damit anschließend das Wasser und der Schmutz wieder aufgesaugt werden können ist eine Leistung von knapp 1500 Watt nötig. Nur so kann das Wasser optimal abgesaugt werden und der Teppich möglichst schnell wieder trockenen.


Die Entstehung des Waschsaugers

Info Staubsauger TestDer Waschsauger ist ein praktischer Helfer, welcher viele Hausfrauen zu schätzen wissen. Er reinigt deutlich gründlicher als jeder Staubsauger und bekommt selbst tiefsitzende Flecken wieder aus dem Boden. Lange Zeit war dies nicht möglich, denn der Waschsauger kam erst in den 80er auf den Markt. Davor mussten die Teppiche und Böden entweder komplett von Hand sauber gemacht werden oder mit der Hilfe von Polsterreiniger und den Einsatz eines Staubsaugers.

Vor der Marktreife des Waschsaugers wurde jedoch erst noch der Nass-Trocken-Sauger entwickelt, welcher vorerst nur im gewerblichen Bereich Einsatz fand. Es dauert jedoch nicht lange, bis sich der Waschsauger auch im privaten Haushalt durchsetzte und vielen Hausfrauen das Leben erleichterte. Unter einer der bekanntesten Hersteller zählt heute die Firma Kärcher. Sie ist vor allem durch ihre Hochdruckreiniger bekannt, welche ebenfalls ein hervorragendes Reinigungsergebnis erzielen.

Die Zukunft des Waschsaugers sieht ebenfalls sehr blendend aus. Aktuell etablieren sich viele kompakte Geräte die für die Bodenreinigung optimiert sind und das „nass Rauswischen“ in Zukunft komplett ablösen sollen. Die Idee zwei Arbeitsgeräte in einem Modell zu integrieren spart Zeit und ist zudem noch sehr effektiv. Weitere positive Aspekte können bei einem Waschsauger Test nachgelesen werden. Wir selbst sind ebenfalls begeistert von diesen Geräten und empfehlen jedem sich solch einen Waschsauger anzuschaffen.


Pflege und Wartung eines Waschsaugers

Waschsauger Teppichreiniger HYDRO 7500Wer lange Freude an seinem Waschsauger haben möchte, der sollte ihn von Zeit zu Zeit auch mal pflegen. Zwar kommt ein Waschsauger nicht allzu oft zum Einsatz, er sollte jedoch dennoch alle 4 bis 6 Monate gereinigt werden. Die Reinigung hat den Vorteil, dass sich die Schmutzpartikel nicht im Gerät festhocken und somit die Saugleistung minimieren. Des Weiteren kann durch regelmäßige Reinigungsintervalle die Lebensdauer des Waschsaugers deutlich erhöht werden.

Vorgehensweise

Die Reinigung und Pflege des Waschsaugers nehmen Sie am besten im Freien oder in der Badewanne/Dusche vor. Sollten Sie das Gerät unmittelbar davor noch verwendet haben, sollten Sie erst eine halbe Stunden warten bis der Motor auch vollständig abgekühlt ist. Sie könnten sich sonst bei der Reinigung Verbrennungen zuziehen. Anschließend verwenden Sie einen Eimer klares Wasser und entfernen die groben Schmutzreste im Inneren des Waschsaugers. Achten Sie darauf, dass der Schlauch frei von Schmutz ist und keine Ablagerungen hat.

Bei groben und hartnäckigen Verschmutzungen kann auch der Einsatz einer Bürste empfohlen werden. Anschließend spülen Sie denn Waschsauger mit klarem Wasser aus. Moderne Waschsauger besitzen mittlerweile auch eine eigene Waschfunktion. Es muss dann nur noch klares Wasser in den Schmutzwassertank gefüllt werden und der Waschsauger startet dann ein internes Reinigungsprogramm. Nach dem Waschvorgang sollte der Sauger abgetrocknet werden. Sowohl Innen als auch Außen. Dann kann er wieder zusammengebaut und verstaut werden.


Welche Eckdaten sollte ein guter Waschsauger haben?

Auf dem Markt tummeln sich viele Modelle, welche alle samt von den jeweiligen Herstellern gelobt werden. Besonders die günstigeren Waschsauger werden werbetechnisch sehr weit nach oben gepuscht um möglichst viele kaufwillige Kunden zu gewinnen. Dabei muss vor allem bei solchen Waschsaugern mit Abstrichen in Qualität, Leistung und Saugkraft gerechnet werden. Damit Sie einen groben Überblick bekommen, welche Eckdaten ein guter Waschsauger besitzen sollte haben wir diese für Sie kurz zusammengefasst:

Behältervolumen

Das Behältervolumen eines durchschnittlichen Waschsaugers beträgt um die 4 Liter. Je nach Modell und Anwendungen kann dieses Volumen auch bis zu 20 Liter betragen. Für einen normalen Haushalt sind jedoch 4 Liter Behältervolumen völlig ausreichend. Möchte Sie größere Teppiche am Stück reinigen, empfehlen wir ein Modell mit 10 Liter Fassungsvermögen zu wählen.

Leistung

Besonders bei Waschsauger ist die Leistung entscheidend, denn diese bestimmt über die Saugkraft. Umso mehr Leistung ein Waschsauger hat, desto höher die Saugleistung und desto schneller ist Ihre Fläche wieder trocken. Dies zeigt sich besonders in einem Waschsauger Test sehr gut. Grob kann man sagen, dass die Leistung um die 1000 Watt liegen sollte. Modelle darunter haben in einem Waschsauger Test nur sehr mäßig abgeschnitten und konnten die Tester nicht wirklich überzeugen. Wer die Trocknungszeit minimieren möchte, der kann auch auf ein Modell mit 1500 Watt oder mehr zurückgreifen. Diese sind allerdings deutlich teurer und lauter.

Material

Waschsauger müssen widrigsten Bedingungen standhalten. Sie werden oft im Keller eingesetzt und müssen im Freien ihren Dienst leisten. Daher ist auch das verwendete Material eines Waschsaugers wichtig. Achten Sie darauf, dass das Gehäuse eine Mindeststärke von 2 mm Kunststoff besitzt. Hochwertigere Modelle besitzen auch einen Rumpf aus Alu, welcher besonders strapazierfähig ist.

Preis

Zu guter Letzt ist natürlich auch der Preis beim Kauf eines Waschsaugers entscheidend. Jedoch sollte Sie bei der Anschaffung eines solchen Haushaltshelfers nicht sparen. Zwar gibt es Modelle die schon ab rund 60€ zu haben sind, diese taugen allerdings nicht viel. Ein guter Waschsauger kostet rund 150€. Und diesen Betrag sollten Sie auch investieren, denn sonst ärgern Sie sich nur über denn allzu kleinen Tank, die zu schwache Leistung und der schlechten Saugkraft.


Teppichflecken mit einem Waschsauger entfernen

Jeder kennt das, Sie haben einen schönen neuen Teppich gekauft und schwupps leeren Sie ein Gals Cola oder Traubensaft aus. Ein Fleck entsteht. Besonders bei hellen Farben kommt dieser Fleck sehr hervor und fällt auf. Doch wie wird ein solcher Teppichfleck mit einem Waschsauger richtig behandelt?

Zu aller erst, sollten Sie die Farbechtheit überprüfen. Dies ist wichtig, damit der Teppich nicht während der Reinigung an Farbe verliert und danach noch schlimmer aussieht als davor. Sollte keine Farbechtheit vorliegen, ist der Einsatz eines Dampfreinigers zu empfehlen. Dieser ist deutlich schonender zum Stoff und überzeugt beim Reinigen mit ebenfalls guten Ergebnissen. Ist die Farbechtheit gewährleistet kann der Waschsauger zum Einsatz kommen.

Thomas Multi Clean X7 Aqua+ WaschsaugerBevor Sie jedoch den Waschsauger einsetzen, sollte der Fleck mit einem chemischen Teppichreiniger vorbehandelt werden. Diesen lassen Sie rund 15 Minuten einwirken. Anschließend kommt der Waschsauger dran. Reinigen Sie damit als erstes gründlich den Fleck und anschließend den gesamten Teppich. Dadurch werden auch sämtliche anderen Verschmutzungen entfernt und es entstehen keine großen Säuberungsunterschiede. Sollten Sie nur den Fleck bearbeiten, kann es durchaus sein, dass danach alle anderen Stellen deutlich dunkler sind. Dies liegt daran, dass dort noch der Staub und Schmutz von den vergangenen Jahren drin sitzt. Vermeiden können Sie die Helligkeitsunterschiede auch, in dem Sie jedes halbe Jahr eine Grundreinigung des Teppichs vornehmen. Sofern Sie Haustiere besitzen sollten Sie dies alle 3 bis 6 Monate tun. So gewährleisten Sie ein Höchstmaß an Hygiene.

Trocknungszeit nach der Teppichreinigung

Ist der Teppich einmal gereinigt, so muss er eine gewisse Zeit lang trocknen um danach wieder verwendet werden zu können. Diese Trocknungszeit ist jedoch von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Besitzen Sie ein Modell aus dem Waschsauger Test, welches eine hohe Leistung und somit auch eine hohe Saugkraft besitzt, so ist die Trocknungszeit wesentlich kürzer. Dies liegt vor allem daran, dass durch die hohe Saugkraft schon während der Reinigung viel Wasser entzogen wird. Je nach Menge des noch vorhandenen Wassers im Teppich muss dieser rund zwei bis vier Stunden lang getrocknet werden. Dabei kann die Trocknungsdauer deutlich erhöht werden, in dem der Teppich direkter Sonnenstrahlung oder Wärme ausgesetzt wird.

Auch das Fensteröffnen und Lüften des Raums bewirkt eine schnellere Trocknung. Sollten mit dem Waschsauger Hartböden gereinigt werden, ist nach der Säuberung darauf zu achten, dass keiner die Fläche betritt. Es herrscht nämlich Rutschgefahr! Professionelle Reinigungsfirmen bringen deshalb ein Warnschild an, damit sich jeder dieser Gefahr in öffentlichen Gebäuden bewusst ist.

Geeignete Oberflächen für einen Waschsauger

Wie der Waschsauger Test zeigt, eignet sich solch ein Gerät für beinahe jede Anwendung. Sofern Sie über das nötige Zubehör verfügen, können Sie den Waschsauger auf Untergründe wie Teppichböden, Hartböden wie etwa Laminat, Parkett, PVC, Fliesen und Stein einsetzen. All diese Untergründe eignen sich hervorragend für den Einsatz eines Waschsaugers und machen die Hausarbeit zu einem Kinderspiel. Selbst Polstermöbel können mit dem Waschsauger problemlos gereinigt werden. Es empfiehlt sich jedoch dann eine Polstermöbelbürste zu verwenden. Auch vor dem Auto muss nicht halt gemacht werden, so kann mit einem Waschsauger der Innenraum auf Vordermann gebracht werden. Egal ob Fußmatten oder Polstersitze, solch ein Gerät aus dem Waschsauger Test ist für viele Einsatzwecke konzipiert und reinigt dort, wo andere Staubsauger schon längst aufgegeben haben.


Fragen und Antworten

Schadet häufiges Reinigen mit dem Waschsauger den Boden?

Am liebsten möchte doch jeder in einer hygienischen Wohnung hause, wo es weder Schmutz noch Staub gibt. Leider gehört der Schmutz und Staub zum alltäglichen Leben sowie die Luft um uns herum. Jedoch kann durch häufiges Putzen ein hoher Grad an Hygiene erreicht werden. Wer dann noch gerne mit dem Waschsauger arbeitet, der möchte am liebsten jede Woche seine Teppiche und Böden damit reinigen. Doch aufgepasst! Zu häufiges reinigen schadet auf Dauer dem Material.

Zwar schadet es nicht, wenn Sie alle drei Monate den Teppichboden reinigen, eine zu häufige Verwendung ist jedoch auch nicht zu empfehlen. Gerade bei günstigeren Teppichen oder einem nicht allzu robusten Laminat kann dies zur frühzeitigen Abnutzung führen. Die Farben der Untergründe werden oftmals blasser und auch die Schutzschichten werden bei zu häufiger Anwendung stark angegriffen. Wir empfehlen daher maximal einmal im Monat eine Grundreinigung mit dem Waschsauger vorzunehmen. Am besten verbinden Sie die Reinigung mit der Umstellung der Jahreszeiten.

Wo verstaue ich den Waschsauger am besten?

Da die Modelle aus dem Waschsauger Test oft größer als herkömmliche Staubsauger sind, mag es nicht nimmer so leicht sein einen guten Aufbewahrungsort zu finden. Besonders bei hochpreisigen Geräten sollte jedoch der Waschsauger sicher und gut verwahrt sein. Am besten eignet sich für die Unterbringung eine Abstellkammer. Dort kann das Modell bequem in einer Ecke platziert werden. Wichtig ist nur, dass die Kammer trocken ist. Sofern Sie den Waschsauger nur jedes halbe Jahr verwenden, sollten Sie diesen nach jeder Verwendung gründlich reinigen und trocknen. So vermeiden Sie Schimmelbildung und das Entstehen von unangenehmen Gerüchen.

Ist ein Waschsauger sehr laut?

Je nach Modell kann ein Waschsauger eine deutlich höhere Lautstärke besitzen als ein herkömmlicher Staubsauger. Dies liegt zum einen daran, dass mehr Leitung für das aufsaugen vom Wasser und der Reinigung notwendig ist und zum anderen an der meist nicht vorhandenen Dämmung des Motors. Da Waschsauger nur sehr selten eingesetzt werden, liegt die Dämmung des Geräts bei den Herstellern nicht an erster Stelle. Vielmehr müssen Waschsauger robust sein und einiges abkönnen. Sollte der Waschsauger jedoch nach ein paar Jahren deutlich lauter sein, kann dies mehrere Gründe haben:

  1. Der Saugschlauch ist verstopft, wodurch der Waschsauge eine höhere Kraft zum Saugen aufbringen muss und dadurch lauter ist
  2. Das Motorlager der Saugeinheit ist defekt und erzeugt ein sehr lautes Geräusch
  3. Der Deckel sitzt nicht richtig, weshalb der Lärmpegel deutlich gestiegen ist

Aus dem Waschsauger tritt Wasser aus. Woran könnte das liegen?

Tritt Wasser aus dem Waschsauger aus, ist Vorsicht geboten. Denn sobald das Wasser mit elektrischen Geräten oder Leitungen in Verbindung tritt könnte es lebensgefährlich werden. Meist liegt das Problem daran, dass der Deckel entweder nicht richtig auf dem Schmutzwassertrank sitzt oder die Dichtungen defekt sind. Kontrollieren Sie daher am besten beide Möglichkeiten und tauschen Sie die alten Dichtungen gegen Neue aus. Tritt dann immer noch Wasser aus, ist der Tank defekt und sollte von einem Fachmann ausgetauscht werden. Sofern noch Garantie besteht, wenden Sie sich direkt an den Hersteller.