Skip to main content

Der große Staubsauger Vergleich 2017

Staubsauger Test - Top Bewertung

Wir helfen beim Staubsauger kaufen !

Sie benötigen einen neuen Staubsauger, doch Sie wissen nicht welchen Sie nehmen sollen ?

Wir von Staubsauger Test 24 helfen Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung !

Egal ob Beutelstaubsauger, beutellose Staubsauger, Akkusauger oder Robotersauger.
Bei uns finden Sie garantiert Ihren passenden Staubsauger.


Die Vergleichs-Sieger im Staubsauger Vergleich

Vergleichs-Sieger
Siemens VSQ5X1230 Staubsauger mit Beutel

140,89 € 229,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*
Vergleichs-Sieger
Philips PowerPro FC8769/01 beutelloser Staubsauger

163,99 € 249,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*
Vergleichs-Sieger
Dirt Devil DD698-1 Cavalier Akku Handstaubsauger

126,67 € 279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*
Vergleichs-Sieger
iRobot Roomba 650 Roboter Staubsauger

400,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*

Die Preis-Leistungs-Sieger im Staubsauger Vergleich

Preis-Leistungs-Sieger
Siemens VS06B112A Staubsauger mit Beutel

88,25 € 139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*
Preis-Leistungs-Sieger
Philips PowerPro Compact FC8477/91 beutelloser Staubsauger

68,99 € 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*
Preis-Leistungs-Sieger
Philips ECO FC6148/01 Akku Handstaubsauger

61,99 € 94,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*
Preis-Leistungs-Sieger
Dirt Devil M607 Spider Roboter Staubsauger

87,99 € 199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*

Welche Arten von Staubsaugern gibt es ?

Staubsauger mit Beutel

AEG UltraSilencer VX8-1-FFPDer Beutelstaubsauger ist das wohl bekannteste und älteste Modell unter den Staubsaugern. Schon vor 100 Jahren wurde das Prinzip des Beutelstaubsaugers angewandt und hat sich bis heute als einfachste und günstigste Bauweise unter den Staubsaugern durchgesetzt. Die Funktionsweise ist simpel. Der Staubsaugerbeutel, welcher sich im Inneren des Staubsaugers befindet, wirkt wie ein Filter. Er fängt die eingesaugten Schmutzpartikel durch mehrere Filterschichten auf und lässt anschließend nur noch die gereinigte Luft durch. Angesaugt wird die Luft über einen leistungsstarken Elektromotor, der meist eine Leistung von bis zu 1600 Watt besitzt.

Die Funktionsweise des Beutelstaubsaugers wurde auch in den letzten Jahren immer wieder verfeinert. So können heute selbst kleinste Partikel aus der Luft gereinigt werden, umso den höchsten Hygieneansprüchen gerecht zu werden.

So einfach ein Beutelstaubsauger auch aufgebaut ist, bietet er dennoch einen entscheidenden Nachteil. Wird der Beutel nicht rechtzeitig ausgetauscht, so sinkt die Saugleistung rapide. Zum Glück gibt es in der heutigen Zeit in nahezu jedem Fachgeschäft den passenden Beutel. Ausgetauscht ist er bei den meisten Beutelstaubsauger sehr schnell. Man öffnet lediglich den Frontdeckel des Saugers und entnimmt den vollen Staubsaugerbeutel. Diesen kann man dann getrost in den normalen Hausmüll werfen. Nach der Entsorgung wird dann der neue Beutel eingesetzt und es kann mit voller Kraft weiter gesaugt werden.

Vorteile:

  • Günstiger Kaufpreis
  • Einfache Bedienung
  • Sehr Leistungsstark

Nachteile:

  • Hohe Lärmbelastung
  • Unhandlich
  • Begrenzter Arbeitsradios, bedingt durch das Anschlusskabel

Einsatzgebiet:

Der alt bekannte Beutelstaubsauger kommt vorwiegend in einem normalen Haushalt zum Einsatz.

Unsere TOP 5 im Staubsauger mit Beutel Vergleich

12345
Siemens VSQ5X1230 Staubsauger mit Beutel Vergleichs-Sieger Siemens VS06B112A Staubsauger mit Beutel Preis-Leistungs-Sieger Miele S 8340 EcoLine Staubsauger mit Beutel AEG UltraSilencer VX8-1-FFP Philips PerformerPro FC9197/91 Staubsauger mit Beutel
Modell Siemens VSQ5X1230 Staubsauger mit BeutelSiemens VS06B112A Staubsauger mit BeutelMiele S 8340 EcoLine Staubsauger mit BeutelAEG UltraSilencer VX8-1-FFP Staubsauger mit BeutelPhilips PerformerPro FC9197/91 Staubsauger mit Beutel
Testergebnis

93%

"Bester Staubsauger mit Beutel im Vergleich"

89%

"Guter und günstiger Staubsauger mit Beutel"

88%

"Hochwertiger und leistungsstarker Staubsauger mit Beutel"

86%

"Ein kompakter und sehr leiser Staubsauger mit Beutel"

82%

"Kompakter Staubsauger mit 5 Liter XXL Staubbeutel"

Bewertung
Preis

140,89 € 229,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

88,25 € 139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

162,00 € 169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

169,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

158,99 € 249,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*

 

Zum Staubsauger mit Beutel Vergleich

Beutellose Staubsauger

Dyson DC33c Origin beutelloser StaubsaugerDer beutellose Staubsauger ist die Weiterentwicklung des klassischen Staubsaugers und löst nun nach knapp 100 Jahren das Funktionsprinzip mit dem Beutel ab. In den achtziger Jahren vereinte der Erfinder des beutellosen Staubsaugers James Dyson die Technologie des schon länger bekannten Fliehkraftabscheiders mit dem eines Staubsaugers und sorgte damit für eine Revolution im Haushalt. Trotz anfänglicher Skepsis der etablierten Hersteller, stieg die Nachfrage nach beutellosen Staubsaugern bist heute stetig an. Im Jahr 2006 wurde die Firma Dyson zum Markführer in der USA und der beutellose Staubsauger war in aller Munde. War Anfangs die Technik des beutellosen Staubsaugers noch sehr aufwendig und teuer, so können sie heute preislich problemlos mit den normalen Staubsaugern mit Beutel konkurrieren.

Die Funktionsweise des beutellosen Staubsaugers basiert, wie oben schon beschrieben, auf dem Prinzip des Fliehkraftabscheiders, welcher auch als Zyklon bezeichnet wird. Dieses Bauteil verwirbelt und beschleunigt die angesaugten Staubpartikel, wodurch sie mit Hilfe der Fliehkraft nach Außen gedrückt werden. Sämtliche Staubpartikel sammeln sich somit an der Außenseite des Fliehkraftabscheiders an und die saubere Luft kann ohne großen Aufwand wieder durch die Mitte entweichen.

Zu den großen Vorteilen eines beutellosen Staubsaugers gehört ganz klar der Verzicht auf einen Staubbeutel, der nach und nach die Saugkraft beeinträchtig. Ein beutelloser Staubsauger hingegen hat immer eine konstante Saugleistung. Zudem fallen keine Folgekosten für den weitern Kauf von Staubsaugerbeuteln mehr an.

Vorteile:

  • Einfache Bedienung
  • Kein Saugkraftverlust
  • Keine Folgekosten durch den Kauf von Staubsaugerbeuteln

Nachteile:

  • Etwas teurer in der Anschaffung
  • Begrenzter Arbeitsradios, bedingt durch das Anschlusskabel

Einsatzgebiet:

Der beutellose Staubsauger kommt ebenfalls wie der normale Staubsauger im normalen Haushalt zum Einsatz.

Unsere TOP 5 im Staubsauger ohne Beutel Vergleich

12345
Philips PowerPro FC8769/01 beutelloser Staubsauger Vergleichs-Sieger Philips PowerPro Compact FC8477/91 beutelloser Staubsauger Preis-Leistungs-Sieger Dyson DC33c Origin beutelloser Staubsauger Philips PowerProUltimate Animal FC9922/09 AEG LX7-1-FFP beutelloser Staubsauger
Modell Philips PowerPro FC8769/01 beutelloser StaubsaugerPhilips PowerPro Compact FC8477/91 beutelloser StaubsaugerDyson DC33c Origin beutelloser StaubsaugerPhilips PowerPro Ultimate Animal FC9922/09AEG LX7-1-FFP beutelloser Staubsauger
Testergebnis

93%

"Der Sieger im beutellosen Staubsauger Vergleich"

90%

"Guter und günstiger beutelloser Staubsauger"

89%

"Hochwertiger und saugstarker Staubsauger von Dyson"

88%

"Beutelloser Staubsauger ideal für Tierbesitzer und Allergiker"

86%

"Günstiger beutelloser Staubsauger der Marke AEG"

Bewertung
Preis

163,99 € 249,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

68,99 € 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

274,25 € 329,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

314,90 € 429,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

129,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*

 

Zum Staubsauger ohne Beutel Vergleich

Akku Staubsauger

AEG Ergorapido CX7-30IW 2in1 Akku StaubsaugerDer große Nachteil herkömmlicher Staubsauger, egal ob mit oder ohne Beutel, ist der begrenzte Arbeitsradius. Meist besitzen diese Geräte eine Kabellänge von bis zu 5 Meter, wodurch diese Sauger bei dem Einsatz in größeren Räumen mehrmals umgesteckt werden müssen. Ein Akku Staubsauger hingegen kommt komplett ohne externe Stromversorgung aus, dadurch ist der Arbeitsradius nicht mehr begrenzt. Zudem sind diese Geräte meist viel handlicher und kleiner, weshalb sie auch gerne für das Staubsaugen im Auto oder an sehr engen Stellen eingesetzt werden. Grundsätzlich kann man die Akku Staubsauger in zwei Kategorien unterteilen. Das wären zum einen die Handsauger, welche sich mit einer Hand problemlos bedienen lassen und zum anderen der normale Bodenstaubsauger, welche einen sehr langen Griff besitzt.

Die Funktionsweise eines Akku Staubsaugers ähnelt dem eines normalen Staubsaugers. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Versorgung durch Strom nicht über ein unhandliches und längenbeschränktes Stromkabel erfolgt, sondern direkt aus einem sehr leistungsstarken Akku. In einem modernen Akkusauger ist meist ein Li-Ionen-Akku verbaut, welcher deutlich leichter als herkömmliche Akkumulatoren ist und nur eine sehr geringe Selbstentladung aufweist. Somit verliert der Akkusauger auch beim Nichtgebrauch keine Energie und ist Jederzeit einsatzbereit.

Der größte Kritikpunkt dieses Staugsaubertyps ist aber auch gleichzeitig der Akku. Hier werden in diversen Staubsauger Tests oftmals die zu geringe Kapazität der Akkus bemängelt und die daraus resultierende, kürzere Laufzeit. Meist machen günstige Modelle schon nach 10 Minuten Dauereinsatz schlapp. Die Premium-Modelle erreichen bei vielen im Staubsauger Test eine Laufzeit von bis zu 20 Minuten. Akku Staubsauger sind demnach nicht für den Dauereinsatz geeignet.

Vorteile:

  • Einfache Bedienung
  • Schnell Einsatzbereit
  • Kein Stromanschluss nötig

Nachteile:

  • Kurze Akkulaufzeit
  • Geringere Saugkraft

Einsatzgebiet:

Der Akkusauger eignet sich optimal für ein schnelles und unkompliziertes Saugen an unzugänglichen Stellen. Für den Dauereinsatz und dem Großputz eignet er sich allerdings nicht, da der Akku schon meist nach 10-20 Minuten leer ist.

Unsere TOP 5 im Akku Staubsauger Vergleich

12345
Dirt Devil DD698-1 Cavalier Akku Handstaubsauger Vergleichs-Sieger Philips ECO FC6148/01 Akku Handstaubsauger Preis-Leistungs-Sieger Dirt Devil M135 und M137 Gator Akku Handstaubsauger AEG Ergorapido CX7-30IW 2in1 Akku Staubsauger Dyson DC62 2in1 Akku Staubsauger
Modell Dirt Devil DD698-1 Cavalier Akku HandstaubsaugerPhilips ECO FC6148/01 Akku HandstaubsaugerDirt Devil M135 Gator Akku HandstaubsaugerAEG CX7-30IW 2in1 Akku StaubsaugerDyson DC62 2in1 Akku Staubsauger
Testergebnis

91%

"Ein multifunktionaler Akku Handstaubsauger mit Singlecyclone-Technologie"

90%

"Kleiner und starker Akku Handstaubsauger für den Haushalt"

87%

"Ideal geeignet für das Beseitigen kleiner Verschmutzungen"

86%

"Erstklassiger 2in1 Akku Staubsauger"

85%

"Leistungsstarker 2in1 Akku Staubsauger mit modernster Technik"

Bewertung
Preis

126,67 € 279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

61,99 € 94,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

39,38 € 79,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

169,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

258,94 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*

 

Zum Akku Staubsauger Vergleich

Roboter Staubsauger

Ecovacs Robotics Deebot M82 Roboter StaubsaugerDer fortschrittlichste unter den Staubsaugern ist mit Abstand der Roboter Staubsauger. Er vereint modernste Spitzentechnologie gepaart mit dem Grundprinzip des Staubsaugens. Momentan gibt es kaum eine komfortablere Möglichkeit dem Staub und Schmutz auf dem Boden so einfach Herr zu werden, wie mit einem Roboter Staubsauger. Bei den Roboter Staubsauger handelt es sich meist um sehr flache und kleine Geräte, welche sich selbständig auf dem Fußboden bewegen können und den Raum reinigen.

Roboter Staubsauger wirken auf den ersten Blick sehr unscheinbar. Bedenkt man aber, welche Technik in solch einem kleinen Gerät von Nöten ist, rückt dieses kleine niedliche Spielzeug in ein ganz neues Licht. Modernste Elektronik sorgt dafür, dass der Saugroboter den Hindernissen ausweichen kann und keine Treppen hinab stürzt. Ausgestattet mit Infrarotsensoren erkennt der Saugroboter auch kleinste Gegenstände, ohne diese zu berühren. Ist die Reinigung erledigt, so kehren die meisten Robotersauger wieder voll autonom in ihre Ladestation zurück und warten dort auf den nächsten Einsatz.

Obwohl der Robotersauger momentan der letzte Schrei unter den Staubsaugern ist, ist die Technik nicht neu. Schon 1990 konnte man die ersten Saugroboter kaufen. Zwar war damals die Technik noch lange nicht so ausgereift wie heute, sie konnten sich aber dennoch selbständig im Raum bewegen und reinigten von ganz alleine.

Vor allem für sehr große und weitläufige Räume sind die Roboter Staubsauger besonders gut geeignet. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass dem kleinen Saugroboter möglichst wenig Hindernisse im Weg stehen um effizient reinigen zu können. Durch das sehr flache Design kommt der Staubsaugerroboter selbst an die unzugänglichsten Stellen, wie unterhalb der Couch oder den sehr flachen Tischen. Besonders für Menschen, die nicht viel Zeit haben, ist der Staubsaugerroboter ein Segen. Reinigt er doch von ganz alleine mit voreingestellten Programmen. Ein möglicher Reinigungsintervall wäre alle zwei Tage um 16 Uhr mit dem Saugen zu beginnen.

Vorteile:

  • Vollautomatische Reinigung
  • Sehr handlich
  • Kein Stromanschluss nötig

Nachteile:

  • Kurze Laufzeit
  • Geringere Saugkraft
  • Teuer in der Anschaffung

Einsatzgebiet:

Der Roboter Staubsauger bietet sich ideal für weitläufige Räume, mit möglichst wenigen Hindernissen, an. Er eignet sich optimal als Zweitgerät in Kombination mit einem beutellosen Staubsauger und minimiert den Hausstaub zwischen den Putztagen.

Unsere TOP 5 im Roboter Staubsauger Vergleich

12345
iRobot Roomba 650 Roboter Staubsauger Vergleichs-Sieger Dirt Devil M607 Spider Roboter Staubsauger Preis-Leistungs-Sieger Ecovacs Robotics Deebot Slim Roboter Staubsauger Ecovacs Robotics Deebot M82 Roboter Staubsauger iRobot Roomba 782 Roboter Staubsauger
Modell iRobot Roomba 650 Roboter StaubsaugerDirt Devil M607 Spider Roboter StaubsaugerEcovacs Robotics Deebot Slim Roboter StaubsaugerEcovacs Robotics Deebot M82 Roboter StaubsaugeriRobot Roomba 782 Roboter Staubsauger
Testergebnis

92%

"Der Sieger im Roboter Staubsauger Vergleich"

90%

"Preis-Leistungs-Sieger im Roboter Staubsauger Vergleich"

89%

"Der aktuell dünnste Roboter Staubsauger auf dem Markt"

88%

"Der Roboter Staubsauger mit dem geringsten Lärmpegel"

87%

"Hochmoderner Saugroboter mit langer Akkulaufzeit"

Bewertung
Preis

400,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

87,99 € 199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

184,99 € 199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

259,00 € 269,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

478,78 € 497,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*ProduktberichtPreis bei prüfen*

 

Zum Roboter Staubsauger Vergleich

Welcher Staubsauger passt zu mir ?

Info Staubsauger TestWill man einen Staubsauger kaufen, so hat man die Qual der Wahl. Mittlerweile gibt es unzählige Staubsauger zu kaufen, welche auf die verschiedensten Einsatzgebiete optimiert sind.
Es gibt Staubsauger mit Beutel oder beutellose Staubsauger, Akkusauger oder Saugroboter. Wir von Staubsauger Test 24 haben sämtliche Vorteile sowie Nachteile für Sie zusammengefasst. Wie auch aus dem Staubsauger Test anderer Testportale hervorgeht, gibt es beinahe für jede Person den passenden Sauger.

Staubsauger mit Beutel eigenen sich bestens für den normalen Haushalt. Diese Technik hat sich seit Jahren bewehrt und wurde immer wieder verfeinert, was auch in einem Staubsauger Test zu erkennen ist. Vor allem für Hausfrauen, die den Boden gründlich reinigen wollen, eigenen sich die Staubsauger mit Beutel von unserer Seite „Staubsauger Test 24“ besonders gut. Diese sind meist auch sehr günstig in der Anschaffung und bieten eine große Saugleistung.

Beutellose Staubsauger eigenen sich für das gleiche Einsatzgebiet wie die normalen Staubsauger mit Beutel. Der große Vorteil liegt darin, dass keine Beutel mehr gekauft werden müssen, wodurch keine Folgekosten mehr entstehen und diese bei einem Staubsauger Test meist sehr gut abschneiden.

Akkusauger hingegen bieten ein anderes Einsatzgebiet. Sie eignen sich besonders gut für unzugängliche Stellen, an denen es meist keinen Stromanschluss gibt, wie im Auto oder in Treppenhäusern. Auf Grund der geringen Leistung und der kurzen Akkulaufzeit sind sie allerdings kein vollwertiger Ersatz für einen normalen Staubsauger. Wie ein Staubsauger Test zeigt, eigenen sich aber sehr gut in Kombination mit normalen Staubsaugern oder Robotersaugern und sollte in keinem Haushalt fehlen.

Robotersauger sind die idealen Staubsauger für gestresste Menschen, welche nur sehr wenig Zeit zum Putzen besitzen. Sie arbeiten voll autonom und müssen nur einmal programmiert werden. Besonders effizient arbeiten die kleinen Helfer in großen Räumen mit nur wenig Mobiliar. Auch als Zusatzsauger eigenen sich Geräte aus dem Robotersauger Test sehr gut, nehmen sie einem doch viel Arbeit ab.


Akkusauger oder normaler Staubsauger mit Kabel ?

Info Staubsauger TestDie großen Vorteile eines Akkusaugers in einem Staubsauger Test, wie sie von den Herstellern geworben werben, klingen meist sehr verführerisch. Einfaches Saugen ohne Kabelwirrwarr, bequem und komfortabel. Leider sieht die Realität etwas anders aus, wie ein Staubsauger Test zeigt. Die Akkusauger aus dem Akkusauger Test sind war eine sehr praktische Erfindung, dennoch können Sie den echten Staubsauger mit 230V nicht ersetzen. Die Leistung ist einfach viel zu gering. Durchschnittliche Staubsauger erreichen Leistungen von bis zu 1600 Watt. Akkusauger hingeben können meist nicht mal ein Bruchteil dieser Leistung bieten. Wer also ein sauberes Zuhause haben möchte, für den reicht ein Akkusauger meist nicht aus.

Der Akkusauger eignet sich eher für den schnellen und unkomplizierten Einsatz für Zwischendurch. Er muss nicht aufwendig angeschlossen werden, um ihn sofort verwenden zu können. Oft gibt es die Handsauger mit Akku auch als Handstaubsauger, welche sich mit einer Hand bedienen lassen. Diese eigenen sich ideal für verwinkelte Stellen wie unter Tischen, Stühlen oder Sofas. Ein weiterer Vorteil ist der große Aktionsradius in einem Staubsauger Test, da kein Anschlusskabel benötigt wird.

Fazit:

Ein Akkusauger im Test kann keinen richtigen Staubsauger ersetzen. Er eignet sich aber ideal als Zweitgerät für den schnellen Einsatz an verwinkelten Stellen, bei denen ein herkömmlicher Sauger nur sehr schwer ran kommt.


Für einen Staubsauger Testsieger entscheiden

Staubsauger TestsiegerHaben Sie sich nun für Ihre passende Bauart aus einem Staubsauger Test entschieden, stellst sich nun noch die Frage welches Modell Sie kaufen. Wir empfehlen Ihnen von Staubsauger Test 24 sich für einen Staubsauger Testsieger der jeweiligen Kategorie zu entscheiden. Alle Staubsauger Testsieger haben überdurchschnittliche Saugergebnisse bei einem Staubsauger Test an den Tag gelegt und bieten meist eine sehr gute Qualität für einen relativ günstigen Preis. Die Staubsauger Testsieger sind zudem oft Bestseller auf Verbraucherplattformen wie Amazon und genießen erstklassige Kundenbewertungen.


Die Vergleichs-Sieger im Staubsauger Vergleich

Vergleichs-Sieger
Siemens VSQ5X1230 Staubsauger mit Beutel

140,89 € 229,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*
Vergleichs-Sieger
Philips PowerPro FC8769/01 beutelloser Staubsauger

163,99 € 249,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*
Vergleichs-Sieger
Dirt Devil DD698-1 Cavalier Akku Handstaubsauger

126,67 € 279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*
Vergleichs-Sieger
iRobot Roomba 650 Roboter Staubsauger

400,72 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktberichtPreis bei prüfen*

Markenhersteller

Auf dem Bereich der Staubsauger haben sich seit vielen Jahren große Markenhersteller angesiedelt. Dazu zählen Bosch, Miele, Siemens, LG und auch Dyson. Sie alle tragen ihren Teil für eine stetige Weiterentwicklung und Optimierung der Staubsauger bei und testen all Ihre Produkte bei ihrem Staubsauger Test sehr intensiv und ausgiebig. Auf den ersten Blick mögen die Staubsauger der No-Name Marken meist viel besser und leistungsfähiger sein, bedenkt man aber, dass diese kaum Zeit und Know-How in die Entwicklung gesteckt haben und auch den Staubsauger Test vernachlässigen, wird einem klar weshalb sie die Geräte so günstig verkaufen können.

Oft sind es Kleinigkeiten in einem Staubsauger Test die einem erst auffallen, wenn man ein Markengerät in den Händen hält. Anbauteile aus Kunststoff sind bei Markenherstellern viel besser verarbeitet, sämtliche Bedienelemente wurden Langzeittests unterzogen und auch der Filter wurde bei all diesen Geräten auf ein Maximum an Perfektion ausgelegt. Es gibt daher Staubsauger Test auf verschiedenen Testportalen nahezu kein No-Name Produkt, was auch nur annähernd mit der Qualität eines Markenherstellers mithalten konnte. Viele dieser günstigen Staubsauger gehen schon direkt nach ihrer Garantiezeit kaputt oder es brechen Bedienelemente wie der Ein und Ausschalter ab. Dies kann lebensgefährliche Verletzungen verursachen. Setzen Sie daher beim Staubsauger kaufen auf einen Markenhersteller.

Bekannte Staubsauger Hersteller im Überblick

BOSCH

Gegründet im Jahre 1886 durch Robert Bosch in Stuttgart, hat sich die Robert Bosch GmbH nicht nur in der Automobilindustrie einen Namen gemacht. Auch auf dem Gebiet der Haushaltstechnik konnte sich Bosch immer wieder durch neue und innovative Technologien beweisen. Vor allem für Anspruchsvolle sind Bosch Staubsauger genau das Richtige. Bosch Staubsauger genießen einen äußerst guten Ruf in der Branche und sind auf lange Haltbarkeit und Benutzerfreundlichkeit ausgelegt. Bosch Staubsauger gibt es zudem in jeder denkbaren Ausführung. Vom beutellosen Staubsauger bis hin zum Akkusauger bieten die Bosch Staubsauger alle Varianten an und werden in hochmodernen Staubsauger Test Laboren getestet.

MIELE

Einer der bekanntesten Markenhersteller in einem Staubsauger Test ist Miele. Miele wurde am 1. Juli 1899 im westfälischen Herzebrock von Carl Miele und Reinhard Zinkann gegründet und hat sich mittlerweilen einen exzellenten Namen unter den Haushaltsgeräteherstellern erarbeitet. Miele Staubsauger erlangen bei Stiftung Warentest immer wieder Platz 1 und gehören zu den besten Staubsaugern im Test, die man sich für Geld kaufen kann. Bei Miele Staubsauger liegen vor allem die Beutelsauger im Vordergrund, dennoch gibt es auch Miele Staubsauger mit Brüsten oder sogar Robotersauger. Wer einen Miele Staubsauger kauft, der wird viele Jahre seine Freude damit haben.

LG

Der Markenhersteller LG Electronics ist ein Unternehmen aus Südkorea mit Firmensitz in Seoul. Die Marke ist zwar eher durch seine Smartphones und Fernseher bekannt, was viele aber nicht wissen, LG ist einer der größten Hersteller von Haushaltselektronik weltweit. Dabei hat sich das Technologieunternehmen vor allem auf Robotersauger spezialisiert und kann dort sein technologisches Wissen sehr gut mit einfließen lassen, was auch in einem Staubsauger Test zu Tage kommt.

DYSON

Ein noch sehr junges Unternehmen in einem Staubsauger Test ist die Firma Dyson. Sie wurde 1993 von James Dyson gegründet und beschäftigt mittlerweile über 4.400 Mitarbeiter auf der ganzen Welt. Bekannt geworden ist das Unternehmen vor allem durch seine beutellosen Staubsaugermodelle, welche auf der Zyklon-Technologie basieren um Staub und Dreck von der Luft zu trennen. Dyson ist hauptsächlich im Premium-Segment mit Produkten über 300 Euro tätig und erlangte dort seit dem Jahr 2000 die Marktführerschaft.

iROBOT

Ebenfalls noch sehr neu auf dem Markt ist das Unternehmen iRobot, welches 1990 geründet wurde. iRobot hat sich, wie der Name schon sagt, auf Saugroboter spezialisiert und ist auf diesem Bereich einer der besten Markenhersteller. Das aktuelle Kerngeschäft von iRobot sind die Hausroboter sowie Technologien für die Hausautomation. iRobot hat nach eigenen Angaben zufolge bisher über 14 Millionen Saugroboter verkauft und ist mit Abstand der bekannteste Hersteller unter den Saugrobotern im Test.


Die Geschichte des Staubsaugers

Geschichte des StaubsaugersDie Geschichte des Staubsaugers begann schon um 1860 in den USA. Damals kam Ives McGaffey auf die brillante Idee mit Hilfe einer handbetriebenen Luftpumpe den Staub einfach aufzusaugen anstatt, wie damals üblich, mit Besen oder Tüchern alles reinigen zu müssen. Da die handbetriebene Luftpumpe mittels eines Hebels angetrieben wurde, war diese Arbeit allerdings schon nach kurzer Zeit sehr anstrengend. Daraufhin hat er seine Erfindung durch eine Kurbel verbessert und als Patent angemeldet.

Groß und unhandlich

Ein Jahrzehnt später verfolgte Melville Bissell den gleichen Ansatz und patentierte seinen Carpet Sweeper. Dieser Staubsauger war überwiegend für das professionelle Reinigen von Geschäften gedacht. Ein großer Erfolg blieb jedoch aus, da der Staubsauger so groß war, dass er auf einen Pferdewagen montiert werden musste und nur von mehreren Personen betrieben werden konnte. Von diesem Pferdewagen wurde damals ein sehr großer und unhandlicher Schlauch in das Innere des Gebäudes verlegt, mit dem der ganze Staub abgesaugt wurde.

1906 kam ein Amerikaner Namens James Murray Spangler, welcher ein Hausmeister aus Ohio war, auf die clevere Idee einen Ventilator in Verbindung mit einem Kissen und Kasten zu verbauen. Der erste richtige Staubsauger war geboren. Um das Reinigen noch effizienter zu gestalten, verwendet er neben einem Sog noch zusätzliche, rotierende Bürsten. Damit konnte man den Schmutz noch viel besser vom Boden lösen. Als seine Erfindung im Jahr 1908 ausgereift war, verkaufte er seine Maschine an die Firma seines Cousins, die Hoover Harness and Leather Goods Factory. Noch bis heute ist die Firma Hoover einer der bekanntesten und führenden Hersteller von Staubsaugern.

Der deutsche Markt

Einige Jahre später war dann auch die Zeit für den deutschen Markt gekommen. Damals waren Siemens und AEG die Pioniere in Deutschland. Siemens entwickelte einen kleinen aber dennoch 100 kg schweren Staubsauger, der sich aber auf Grund des hohen Gewichts in einem Staubsauger Test nicht durchsetzen konnte. AEG folgte Siemens und brachte Anfang des ersten Weltkriegs einen nur 30 kg schweren Staubsauger raus, welcher Santos genannt wurde. Ab da an ging die Entwicklung rasant nach vorne und weitere Hersteller begannen den Staubsauger für sich zu entdecken. Axel Wenner-Gren, der Gründer von Electrolux, gelang es dann schließlich einen noch kompakteren Staubsauger zu entwickeln, welcher jedoch noch sehr teuer war. Er nannte sein Modell Lux 1.

Bis zum zweiten Weltkrieg war der Staubsauger ein reines Luxusgerät, welches sich nur sehr reiche Leute leisten konnten. Doch selbst dann, stellten sie lieber eine Reinigungskraft ein. Erst ab den 30 Jahren wurden die Staubsauger handlicher und der Kaufpreis geringer. Siemens gelang damals den Durchbruch mit seinem Kesselsauger Protos. Auch AEG konnte mit seinem Beutelsauger Vampyr erste Erfolge verbuchen.

Erschwingliche Haushaltsgeräte

Fortan entwickelten sich die Staubsauger immer mehr zu einem erschwinglichen Haushaltsgerät. Ab 1950 verbreiteten sich dann die transportablen Geräte, welche unter den Hausfrauen sehr beliebt waren. Zeitgleich wurde der Teppichboden zu einem sehr oft eingesetzten Bodenbelag, welcher optimal mit Hilfe eines Staubsaugers gereinigt werden kann.

Akkusauger, Robotersauger und Saugwischer

Es vergingen noch ein paar Jahre bis in den 1980er Jahren auch portable Akkusauger auf dem Markt kamen. Diese waren aber noch sehr saugschwach und mit ihrer starren Form für enge Stellen eher unpraktisch. Weitere 10 Jahre später begann dann der Siegeszug der beutellosen Staubsauger. Die Firma Dyson entwickelte damals einen sehr kompakten beutellosen Staubsauger, welcher auf der Zyklon-Technologie basiert und den Staubsaugerbeutel überflüssig machte. Ebenfalls in den 1990er geründet, eroberte iRobot von da an den Markt mit den Robotersaugern welche in aktuellen Tests sehr gut abschneiden. Ebenfalls auf dem Vormarsch sind die Hartbodenreiniger. Diese sind wahre Alleskönner, die sich für die Beseitigung grober Verschmutzung genauso gut eignen wie für die Reinigung von nassen Böden.


Worauf kommt es in einem Staubsauger Test an?

Wir von Staubsauger Test 24 wollen unseren Portalbesuchern den bestmöglichen Überblick an aktuell Staubsaugern auf sämtlichen Bereichen ermöglichen. Um Ihnen aufschlussreiche Informationen zu jedem einzelnen Staubsauger bieten zu können, wurden im Staubsauger Vergleich die fünf wichtigsten Kriterien aller Staubsauger Testportale zusammengefasst. Diese Kriterien sind unserer Meinung nach die Wichtigsten in einem Staubsauger Test und wenn es ums Staubsauger kaufen geht. Angefangen von der Verarbeitung, über Bedienkomfort und Saugleistung, bis hin zum Filtersystem und dem Preis-/Leistungsverhältnis in einem Staubsauger Test.

Um nochmals die genauen Kriterien aller Staubsauger Testportale zu erläutern, haben wir Ihnen eine kurze Zusammenfassung erstellt, welche genauen Aspekte unter den einzelnen Staubsauger Test Punkten diverser Seiten fallen:

Verarbeitung in einem Staubsauger Test

Der Staubsaugerkauf ist anstrengend und zeitaufreibend. Kaum einer möchte sich mit diesem Thema all zu lange beschäftigen. Oft wird daher beim Staubsauger Test und Staubsauger kaufen nur auf die Saugleistung geachtet. Ein Fehler, denn die Verarbeitung in einem Staubsauger Test ist mindestens genauso wichtig. Unter dem Kriterium Verarbeitung in einem Staubsauger Test fallen daher hauptsächlich die verwendeten Materialien sowie die Bauweise der einzelnen Komponenten, wie der Saugschlauch oder das Stromkabel aus einem Staubsauger Test. Bei den günstigeren No-Name Produkten aus Fernost sind es genau diese Bauteile, an denen gespart wird. Daher gehen sie oft schon bei intensiver Nutzung, während der Garantiezeit oder in einem Staubsauger Test kaputt. Gravierende Verarbeitungsmängel in einem Staubsauger Test wie an der Stromzufuhr und dem Hauptschalter können zudem schwere Verletzungen verursachen.

Saugleistung in einem Staubsauger Test

Viele sind der Meinung, dass mehr Watt automatisch auch mehr Saugleistung bedeutet. Dies ist aber nicht ganz richtig, wie ein Staubsauger Test zeigt. Zwar gibt die Wattzahl den Verbrauch der Leistung eines Staubsaugers im Betrieb an, für eine gute Saugleistung müssen aber dennoch mehrere Faktoren in einem Staubsauger Test gut miteinander zusammenspielen. Dazu zählt in erster Linie die Motorleistung. Hinzu kommt die Rohr- und Düsenkonstruktion, welche miteinander harmonieren müssen um einen möglichst geringen Luftwiderstand in einem Staubsauger Test zu garantieren. Sollten es sich dabei um einen Beutelstaubsauger handeln, so zeigt ein Staubsauger Test, dass ein verschmutzter Filter die Saugleistung immens beeinträchtigen kann. Achten Sie also immer darauf, dass der Filter möglichst frei von Schmutz ist. Höherwertige Modelle aus einem Staubsauger Test besitzen zudem eine automatische Saugleistungsregulierung. Sie passen sich dem Untergrund an und regeln die Saugleistung in einem Staubsauger Test so, dass eine optimale Saugkraft ohne größere Verluste entsteht.

Filtersystem in einem Staubsauger Test

Die meisten Staubsauger im Staubsauger Test auf diversen Testportalen sorgen für saubere Böden, allerdings verschmutzen die meist günstigeren Modelle dabei die Luft in der Wohnung. Dies liegt hauptsächlich am Filtersystem, welches den aufgesaugten Staub von der Luft trennt und die Abluft wieder in den Raum leitet. Ist der Filter nun von minderer Qualität, so werden viele Staubpartikel erst gar nicht gefiltert und gelangen in einem Staubsauger Test wieder direkt in die Raumluft. Auch hier macht sich ein teurerer Staubsauger aus einem Staubsauger Test bezahlt. Denn diese besitzen meist mehrere Filter, damit Schmutz und Staub unterschiedlicher Größen ideal von der Luft getrennt werden können.

Dabei gilt vor allem folgende Faustformel: Staubsauger sollten mindestens einen doppelwandigen Filter besitzen. Sollten Sie ein Allergiker sein, ist darauf zu achten, dass der Staubsauger aus einem Staubsauger Test mit einer HEPA-Filtertechnik ausgestattet ist. Diese filtert selbst die kleinsten Schmutzpartikel aus der angesaugten Luft. Laut unseren Recherchen können HEPA-Filter die Raumluft von beinahe 100% aller Schmutzpartikel und Allergieauslöser reinigen. Sollten Sie Besitzer von Haustieren sein, bietet sich ein Aktivkohle-Filter sehr gut an. Dieser befreit nämlich die Luft von schlechten Gerüchen.

Bedienkomfort in einem Staubsauger Test

Um eine möglichst bequeme Bodenpflege zu ermöglichen, ist der Bedienkomfort in einem Staubsauger Test ebenfalls sehr wichtig. Dabei sollte vor allem auf eine ergonomische Bauweise und der komfortablen Bedienung durch übersichtlich angeordnete Bedienelemente in einem Staubsauger Test geachtet werden. Auch integrierte Rutschstopper, mit welchen sich der Sauger an Wände und Türe anlehnen lässt und ein ergonomisch geformter Handgriff tragen in einem Staubsauger Test dazu bei, dass Ihnen das Staubsaugen viel Spaß bereitet. Dazu kommen noch Clevere Details wie eine Aufhänge Öffnung zum platzsparend Verstauen an einen Wandhaken.

Preis-/Leistungsverhältnis in einem Staubsauger Test

Zu guter Letzt spielt natürlich auch der Preis eine entscheidende Rolle in einem Staubsauger Test und beim Staubsauger kaufen. Immerhin wollen Sie ja einen guten und günstigen Staubsauger kaufen, welcher alle Ihre Bedürfnisse erfüllt. Sparen Sie aber nicht an der falschen Stelle. In einem Staubsauger Test wird deutlich, dass die günstigen No-Name Produkte oft nicht das halten, was sie versprechen und deren Filter meist viele Staubpartikel durchlässt. Auch die Langlebigkeit dieser günstigen Modelle in einem Staubsauger Test ist oft sehr kurz. Diese Geräte gehen meist schon kurz nach ihrer Garantiezeit kaputt, was natürlich sehr ärgerlich ist und in einem Staubsauger Test nicht gut ankommt. Wir empfehlen daher im Staubsauger Vergleich Markenhersteller aus einem Staubsauger Test zu bevorzugen. Diese sind zwar etwas teurer, bieten aber im Vergleich ein viel besseres Preis-/Leistungsverhältnis in einem Staubsauger Test als die günstigen Staubsauger aus Fernost.


Staubsauger Test selbst durchführen?

Info Staubsauger TestOft kommt die Frage auf, ob man selbst einen Staubsauger Test durchführen kann. Sei es aus eigenem Interesse oder aus reiner Neugier. Leider kann man die Frage nicht auf Anhieb beantworten. Denn solch ein Staubsauger Test will gut überlegt sein und bedarf einer gewissen Vorbereitung. Zudem sollte man sich davor ausgiebig mit Staubsaugern beschäftigen, um anschließend bei einem eigenen Staubsauger Test sämtliche Kategorien ordnungsgemäß prüfen zu können. Hinzu kommt handwerkliches Geschick und ein breites Fachwissen auf dem Bereich der Mechanik und Elektrotechnik in einem Staubsauger Test. Sollte man dieses Wissen für einen Staubsauger Test nicht besitzen, ist Unterstützung eines Fachmanns gefragt. Dieser kann bei einem Staubsauger Test helfen und weiß worauf es dabei ankommt.

Desweitern muss in einem selbst durchgeführten Staubsauger Test noch geklärt werde welche Testkriterien man überprüft. Dafür sollten Sie sich am besten vergleichbare Seiten im Internet anschauen, welche ebenfalls einen Staubsauger Test durchgeführt haben. Notieren Sie sich dann die wichtigsten Punkte aus solch einem Staubsauger Test und erstellen Sie daraus Ihren eigenen Staubsauger Test. Dank solch einem einheitlichen Testverfahren können unterschiedliche Modelle in einem Staubsauger Test verglichen werden, was für eine deutlich bessere Übersicht im Staubsauger Test sorgt.

Ist der Staubsauger Test abgeschlossen, so müssen anschließend noch sämtliche Ergebnisse aus dem Staubsauger Test dokumentiert werden. Damit Sie keinen Punkt vergessen, erstellen Sie sicherheitshalber davor ein Prüfprotokoll für den jeweiligen Staubsauger Test. In dieses Prüfprotokoll tragen Sie dann alle Testergebnisse ein, die in Ihrem Staubsauger Test entstanden sind. Mit Hilfe des Prüfprotokolls können Sie dann einen ausführlichen Staubsauger Testbericht schreiben, welchen Sie im Internet veröffentlichen können.


Was ist bei einem Staubsauger Test sonst noch zu beachten?

Info Staubsauger TestWie bei allen anderen Informationen auch, sollte ein einziger Staubsauger Test aus dem Internet natürlich nicht zu 100 Prozent für die Kaufentscheidung herangezogen werden. Zwar führen seriöse Prüfinstitute wie Stiftung Warentest einen Staubsauger Test auf höchstem Niveau durch, das Ergebnis ist aber immer noch situationsabhängig. So ist es meist selbstverständlich, dass teure Modelle in einem Staubsauger Test mit erstklassigen Noten bewertet werden. Ob solch ein Haushaltsgeräte aus dem Staubsauger Test aber letztendlich Ihre Bedürfnisse erfüllt kann selbst der beste Staubsauger Test nicht vorhersehen. Wird ein Staubsauger zum Beispiel für die Werkstatt oder dem Keller verwendet, so spielt das Thema Ergonomie aus einem Staubsauger Test nur eine untergeordnete Rolle. Für solch einen Einsatz benötigt man eher ein robustes Gehäuse, welches in einem Staubsauger Test meist gar nicht detailliert geprüft wird.

Ein weiterer und wichtiger Punkt ist auch das Budget. Nicht jeder kann sich ein Spitzenmodell aus einem Staubsauger Test leisten, welches mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen hat. In der Regel reichen daher meist schon mittelklassige Produkte für den alltäglichen Gebrauch im Haushalt, aus einem Staubsauger Test, aus. Diese werden zwar in machen Kategorien in einem Staubsauger Test für nicht so toll empfunden, können aber im alltäglichen Gebrauch mit Einfachheit glänzen.

Wie Sie sehen, ist ein Staubsauger Test nicht immer Ausschlagend für den Kauf. Letztendlich müssen Sie jedoch selbst die Entscheidung treffen. Ein Staubsauger Test kann zwar viele Fragen beantworten, sollte aber immer von der individuellen Situation betrachtet werden. Sollte Ihnen ein Modell gefallen, so erkundigen Sie sich zudem bei mehreren Seiten im Internet die solch einen Staubsauger Test anbieten. So fällt das Ergebnis meist viel neutraler aus.


Wo einen Staubsauger kaufen?

Staubsauger online kaufenWenn Sie vorhaben einen Staubsauger zu kaufen, so gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder Sie suchen ein Fachgeschäft für Elektro- und Haushaltsgeräte auf, welches meist mit einem gut geschulten Personal glänzen kann oder Sie kaufen online einen Staubsauger. Dabei hat sich Amazon als sehr gute Plattform beim Staubsauger kaufen herausgestellt. Der große Vorteil beim online Staubsauger kaufen ist der, dass Sie dort meist eine viel größere Auswahl an aktuellen Modellen haben. Zudem können Sie viele Kundenmeinungen lesen und bekommen dadurch einen sehr guten Überblick des jeweiligen Staubsaugers. Wir haben Ihnen die Vor- und Nachteil beim Staubsauger kaufen aufgelistet:

Im Fachgeschäft:

Vorteile:

  • Persönliche Beratung
  • Geschultes Personal

Nachteile:

  • Meist viel teurer als im Internet
  • Oft kleinere Auswahl an aktuellen Modellen
  • Deutlich größerer Zeitaufwand

Im Internet:

Vorteile:

  • Deutlich größere Auswahl
  • Meist viel günstiger als im Fachgeschäft
  • Viele Kundenmeinungen einsehbar
  • Deutlich geringerer Aufwand

Nachteile:

  • Keine persönliche Beratung
  • Meist 2-3 Tage Lieferzeit

 

Wie Sie sehen, bietet jede Möglichkeit beim Staubsauger kaufen Vor-und Nachteile. Letztendlich ist es Ihre Entscheidung, wo Sie nun den Staubsauger kaufen. Wir vom Staubsauger Test 24 empfehlen die Online-Variante, da diese meist eine größere Auswahl an aktuellen Staubsaugermodellen bietet und deutlich weniger Zeitaufwand verursacht. Sie können dies bequem abends auf der Couch erledigen und sparen zudem noch ein paar Euros.

Wissenswertes über die neuen EU-Kennwerte

Info Staubsauger TestSeit dem 1.September 2014 gelten die neuen Vorschriften der Ökodesign-Richtlinie, welche im gesamten EU-Gebiet in Kraft getreten sind. Diese wurden im Jahr 2013 von der EU-Kommission beschlossen und betreffen ausschließlich neue Geräte, die verkauft werden. Sollte Sie demnach einen gebrauchten Staubsauger erwerben, sind sie nicht an die Ökodesign-Richtlinie gebunden. Sie dürfen also getrost Ihren Staubsauger noch für viele Jahre behalten ohne sich darüber Gedanken machen zu müssen, ob dieser die Ökodesign-Richtlinie erfüllt.

 

Aus der neuen Ökodesign-Richtlinie gehen hauptsächlich folgende drei Punkte hervor, die für Sie als Endkunde wichtig sind:

  • Seit September 2014 dürfen keine neuen Staubsauger mehr mit einer Nennleistung von über 1600 Watt verkauft werden
  • Seit September 2014 müssen alle neuen Staubsauger ein EU-Energielabel aufweisen
  • Ab dem Jahr 2017 dürfen neu verkaufte Staubsauger nur noch eine maximale Nennleistung von 900 Watt besitzen

Die Begrenzung der Staubsaugerleistung auf 900 Watt sorgt auf vielen Verbraucherportalen und Foren für viel Unmut. Durch die Begrenzung wird die Saugleistung erheblich gemindert, so dass man länger und intensiver saugen muss. Ob dies nun Strom spart sei dahingestellt. Für den Endverbraucher bedeutet dies aber mehr Aufwand beim Reinigen.


Fazit zum Thema: Staubsauger Test

Die Entscheidung, welchen Staubsauger Sie nun kaufen ist nicht immer leicht. Auf dem Markt gibt es viele Modelle, angefangen bei dem normalen Beutelstaubsauger über beutellose Staubsauger bis hin zu Akkusauger und den aktuell sehr beliebten Robotersaugern. Oft sind es aber die Markenmodelle, welche als Staubsauger Testsieger hervor gehen. Günstige Staubsauger von No-Name Hersteller wirken zwar optisch meist sehr ähnlich, erwiesen sich aber in einem Staubsauger Test auf diversen Testportalen als sehr mangelhaft und unpraktikabel. Nehmen Sie daher beim Staubsauger kaufen lieber etwas mehr Geld in die Hand und vertrauen Sie auf Markenhersteller wie Miele oder Bosch, die in einem Staubsauger Test sehr gut bewertet werden.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen auf Staubsauger Test 24 einen guten Überblick verschaffen, welcher Staubsauger für Sie nun in Frage kommt. Lesen Sie sich am besten nochmal alle Staubsauger Testberichte im Internet in Ruhe durch und treffen Sie dann Ihre Entscheidung.